Download Perspektiven des Strategischen Controllings: Festschrift für by Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber (auth.), Dipl.-Ing. Marko PDF

By Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber (auth.), Dipl.-Ing. Marko Reimer, Prof. Dr. Stefanie Fiege (eds.)

Im Rahmen der Festschrift anlässlich des sixty five. Geburtstags von Professor Dr. Ulrich Krystek geben namhafte Vertreter des Bereichs Controlling und Kollegen aus anderen Teildisziplinen der Betriebswirtschaftslehre einen facettenreichen Überblick über den aktuellen Entwicklungsstand des strategischen Controllings. Neben aktuellen Fragestellungen unternehmerischer Planung, Implementierung und Kontrolle von Strategien wird das strategische Controlling aus unterschiedlichen funktionalen bzw. bereichsbezogenen Perspektiven skizziert sowie vielfältige Interdependenzen mit anderen Teilfunktionen im Unternehmen herausgestellt. Spezielle Aufgaben des strategischen Controllings wie z.B. die Generierung von strategisch relevanten Prognose- und Frühaufklärungsinformationen sowie Aspekte des Risiko- und Krisenmanagements werden u.a. vor dem Hintergrund aktueller Fragestellungen der company Governance diskutiert.

Show description

Read or Download Perspektiven des Strategischen Controllings: Festschrift für Professor Dr. Ulrich Krystek PDF

Similar german_9 books

Schmalenbachs Dynamische Bilanz: Darstellung, Kritik und Antikritik

Schmalenbachs "Dynamische Bilanz" erlebte Ende des Jahres 1953 ihre eleven. Auf­ lage, und das obwohl - oder vielleicht gerade weil - es sich bei ihr um das wohl umstrittenste betriebswirtschaftliche Buch überhaupt handelt. Der Umfang der Kritik an diesem Buch stellt wirklich, wie Schmalenbach einmal schreibt, einen Rekord dar.

Normensetzung für die Rechnungslegung: Bisherige Ausgestaltung und mögliche Fortentwicklung in Deutschland

Durch die Bemühungen um eine internationale Harmonisierung der Rechnungslegung wächst der Einfluß der US-amerikanischen Vorschriften und der Normen des overseas Accounting criteria Committee auf die Erstellung von Konzernabschlüssen deutscher Unternehmen. Karin Breidenbach untersucht, ob und inwiefern der deutsche Normensetzungsprozeß für die Rechnungslegung geändert werden sollte, um die Anwendung der genannten Normen zu ermöglichen und den Einfluß der betroffenen Gruppen zu verbessern.

Die „Fivelgoer“ Handschrift

Die einleitenden Kapitel dieser Arbeit sind hauptsächlich in den Jahren I966-68 geschrieben worden; die Entstehung des Textabdruckes und der Übersetzung jedoch liegt viel weiter zurück: sie wurden I958 begonnen und I962 zusammen mit einer kurzgefaßten Einleitung dem Germanistischen Institut der Universität U psala als Lizentiatsarbeit eingereicht.

Extra resources for Perspektiven des Strategischen Controllings: Festschrift für Professor Dr. Ulrich Krystek

Example text

München. Weber, J. (2003): Die Rolle des Controllers im Bereich strategischer Führung. /Gleich, R. ): Neugestaltung der Unternehmensplanung, Stuttgart, S. 297-312. /Schäffer, U. (2006): Einführung in das Controlling. 11. Aufl. Stuttgart. Welge, M. /Al-Laham, A. (2008): Strategisches Management – Grundlagen – Prozess – Implementierung. 5. Aufl. Wiesbaden. Zur Verknüpfung von operativer und strategischer Planung Eckart Zwicker 1 Operative und strategische Planung als Elemente eines geschlossenen Planungssystems Die strategische und operative Planung sind zwei Bereiche des Controllings, die zumeist in getrennten Werken behandelt werden.

G. (1987): Strategisches Controlling – Grundlagen der strategischen Planung und Kontrolle. Stuttgart. Günther, T. (1991): Erfolg durch strategisches Controlling? München. Günther, T. (1997): Unternehmenswertorientiertes Controlling. München. /Breiter, H. M. (2007): Strategisches Controlling – State of the Art und Entwicklungstrends. In: Zeitschrift für Controlling und Management 2007, 51. , Sonderheft 2, S. 6-14. Hahn, D. (2006): Strategische Kontrolle. /Taylor, B. ): Strategische Unternehmungsplanung – Strategische Unternehmensführung.

1007/978-3-8349-8805-8_3, © Gabler | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009 34 Eckart Zwicker Aber selbst wenn die Abteilungen „strategische Planung“ und „operative Planung“ nicht verschiedenen Personen der Unternehmensleitung untergeordnet sind, gibt es immer noch Abstimmungsprobleme, die rein sachlich bestimmt sind. Die operative Planung arbeitet mit quantitativen Planungsmodellen. Es handelt sich im Kern um eine Planung quantitativer Größen. Sehr viele Unternehmen verwenden zur Durchführung ihrer operativen Planung das Controlling System der SAP AG.

Download PDF sample

Rated 4.63 of 5 – based on 28 votes