Download Metabolismus: Stoffwechsel und Ernährung kritisch kranker by Prof. Dr. S. Bursztein (auth.), Prof. Dr. Gunther PDF

By Prof. Dr. S. Bursztein (auth.), Prof. Dr. Gunther Kleinberger, Prof. Dr. Kurt Lenz, Prof. Dr. Rudolf Ritz, Prof. Dr. Bruno Schneeweiß, Prof. Dr. Hans-Peter Schuster, Prof. Dr. Werner Waldhäusl (eds.)

Der Intensivmediziner wird täglich mit Stoffwechsel- und Ernährungsproblemen seiner Patienten konfrontiert. Hauptthema der 12. Wiener Intensivmedizinischen Tage warfare daher der Metabolismus kritisch kranker Patienten. Der erste Teil beschäftigt sich mit dem Energiestoffwechsel des Intensivpatienten. Von einem der Begründer der Intensivmedizin, S. Bursztein aus Haifa, wird der Kalorienbedarf des kritisch Kranken dargestellt und die Frage beantwortet, ob der sufferer hypo-, normo- oder hyperkalorisch ernährt werden soll. Weiters wird auf den Einfluß der Temperatur auf den Energieumsatz sowie auf Adaptionsmechanismen im Rahmen einer Hypoxie eingegangen. Abgeschlossen wird dieser Teil mit einem Übersichtsartikel über die Problematik der Abhängigkeit des Sauerstoffverbrauches vom Sauerstofftransport. Der zweite Teil behandelt den Einfluß der Sepsis auf den Stoffwechsel sowie die Therapie der Azidose bei Sepsis. Im dritten Teil wird schließlich der Hirnstoffwechsel bei Schädelhirntrauma sowie der Zellstoffwechsel bei ARDS dargestellt. Den Abschluß bilden Beiträgen über Stoffwechselprobleme des beatmeten Patienten einschließlich der Ernährung des Patienten mit respiratorischer Insuffizienz. "... Besondere Beachtung finden die Themenbereiche: Ernährung, Azidose, Sepsis, Respiratortherapie, ARDS und Hirnstoffwechsel bei Schädel-Hirn-Trauma ... Die Pathophysiologie sowie die Therapie werden gleichermaßen fachübergreifend und praxisnah dargestellt." Zentralblatt Rechtsmedizin

Show description

Read Online or Download Metabolismus: Stoffwechsel und Ernährung kritisch kranker Patienten (12. Wiener Intensivmedizinische Tage, 24.–26. Februar 1994) PDF

Best german_9 books

Schmalenbachs Dynamische Bilanz: Darstellung, Kritik und Antikritik

Schmalenbachs "Dynamische Bilanz" erlebte Ende des Jahres 1953 ihre eleven. Auf­ lage, und das obwohl - oder vielleicht gerade weil - es sich bei ihr um das wohl umstrittenste betriebswirtschaftliche Buch überhaupt handelt. Der Umfang der Kritik an diesem Buch stellt wirklich, wie Schmalenbach einmal schreibt, einen Rekord dar.

Normensetzung für die Rechnungslegung: Bisherige Ausgestaltung und mögliche Fortentwicklung in Deutschland

Durch die Bemühungen um eine internationale Harmonisierung der Rechnungslegung wächst der Einfluß der US-amerikanischen Vorschriften und der Normen des overseas Accounting criteria Committee auf die Erstellung von Konzernabschlüssen deutscher Unternehmen. Karin Breidenbach untersucht, ob und inwiefern der deutsche Normensetzungsprozeß für die Rechnungslegung geändert werden sollte, um die Anwendung der genannten Normen zu ermöglichen und den Einfluß der betroffenen Gruppen zu verbessern.

Die „Fivelgoer“ Handschrift

Die einleitenden Kapitel dieser Arbeit sind hauptsächlich in den Jahren I966-68 geschrieben worden; die Entstehung des Textabdruckes und der Übersetzung jedoch liegt viel weiter zurück: sie wurden I958 begonnen und I962 zusammen mit einer kurzgefaßten Einleitung dem Germanistischen Institut der Universität U psala als Lizentiatsarbeit eingereicht.

Additional resources for Metabolismus: Stoffwechsel und Ernährung kritisch kranker Patienten (12. Wiener Intensivmedizinische Tage, 24.–26. Februar 1994)

Example text

Theoretisch wurde die Stoffwechselrate urn 7 %10 % /0 C abfallen. Sowohl bei herzchirurgischen Eingriffen [42], wie bei der Wiedererwarmung neurologischer Patienten [6] lagen die Werte mit 4,5-5,3 %;0 C deutlich niedriger. Das AusmaG der Stoffwechselreduktion war stark unterschiedlich zwischen den Individuen und auch bei Temperaturen unter 20 0 C findet noch kein vollstandiger metabolischer Stillstand statt. Bei allen therapeutischen Verfahren sind folgende Richtlinien zu beachten: 1. eine rasche Abkuhlung, die nach Erreichen des gewunschten Temperaturniveaus auch zeitlich so lange fortgefuhrt werden soUte bis eine homo gene Kuhlung vorliegt.

Endokrine Mediatoren Sowohl endokrine als auch zellulare Mediatoren sind fur die komplette Manifestation der Sepsis im menschlichen Organismus verantwortlich. Cortisol, Glukagon und Adrenalin induzieren eine Zunahme des Grundumsatzes ("Hypermetabolic state"), der negativen Stickstoff- und Kaliumbilanz, der Glukose-Intoleranz, der Hyperinsulinamie, der Insulinresistenz und der Natriumretention. Cortisol bewirkt daruberhinaus eine Zunahme der peripheren Freisetzung von Alanin und Glutamin aus dem Muskelgewebe und steigert auch die hepatische Glukoneogenese.

Circulation 75: 533-541 Hochtkiss RS, Long RC, Hall JR (1989) An in vivo examination of rat brain during sepsis with 31p_NMR spectroscopy. Am J Physiol 257: Ct 055-Cl 061 Hotchkiss RS, Song SK, Ling CS, Ackerman JJ, Karl IE (1990) Sepsis does not alter red blood cell glucose metabolism or Na+ concentration: a 2H-22Na-NMR study. Am J Physiol258: R21-R31 Hotchkiss RS, Song SK, Neil JJ (1991) Sepsis does not impair tricarboxylic acid cycle in the heart. Am J Physiol 260: C50-C57 Hotchkiss RS, Karl IE (1992) Reevalution of the role of cellular hypoxia and bionergetic failure in sepsis.

Download PDF sample

Rated 4.13 of 5 – based on 41 votes