Download Die Krankheiten der Endokrinen Drüsen: Ein Lehrbuch für by Hermann Zondek PDF

By Hermann Zondek

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Die Krankheiten der Endokrinen Drüsen: Ein Lehrbuch für Studierende und Ärzte PDF

Similar german_13 books

Additional info for Die Krankheiten der Endokrinen Drüsen: Ein Lehrbuch für Studierende und Ärzte

Sample text

Das Wachstum, d. h. die absoluten Größenverhältnisse des Körpers sowie dessen Dimensionierung. Normalerweise bleibt die Unterlänge des Körpers gegenüber seiner Oberlänge im Wachstum zurück. Ist das Umgekehrte der Fall, so liegt nicht selten eine Insuffizienz der Keimdrüsen vor. Allgemeiner Riesenwuchs läßt ebenfalls an Abnormitäten im Funktionszustand der Keimdrüsen denken, aber es kommen hier auch Störungen im Bereich der Hypophyse und der Nebennierenrinde in Betracht. , hin. Vor allem bedarf der Bau des Beckens besonderer Beachtung.

Monat schwangeren Kranken, die seit Jahren an allmählich aufgetretener Struma, Atemnot, Herzklopfen, Schweißen usw. leidet und deren Beschwerden Abb. 15. Basedowelektrokardiogramm mit hoher P- und T-, niedriger R-Zacke. ) Dieses Verhalten steht im Gegensatz zu den entsprechenden Befunden beim Herzen Myxödemkranker (s. S. 80). Nicht alle beim Basedowiker auftretenden Herzstörungen sind ohne Augensymptome. 45 weiteres auf die der Krankheit zugrunde liegende Noxe zu beziehen. Zweifellos spielt eine gewisse konstitutionelle Anlage für die Pathogenese des Leidens eine große Rolle.

Ich erinnere an die Struma beim Basedowiker, die Wachstumsbehinderung des Testikel sowie des Penis beim Eunuchoiden, die Hypoplasie des Genitale, insbesondere die der kleinen Labien, bei entsprechenden Zuständen des Weibes. 2. Was weiterhin äußerlich ins Gesicht fällt, ist das Verhalten des Fettpolsters, d. h. der Grad etwaiger Fettleibigkeit sowie die Art der Fettverteilung. Schon normalerweise pflegt beim Weibe das Fett an bestimmten Prädilektionsstellen, insbesondere in der Gegend um die Hüften herum, reichlicher als an anderen Stellen abgelagert zu sein.

Download PDF sample

Rated 4.10 of 5 – based on 29 votes