Download Die Blockfreien: Ursprünge · Entwicklung · Konzeptionen by Volker Matthies PDF

By Volker Matthies

Show description

Read or Download Die Blockfreien: Ursprünge · Entwicklung · Konzeptionen PDF

Best german_9 books

Schmalenbachs Dynamische Bilanz: Darstellung, Kritik und Antikritik

Schmalenbachs "Dynamische Bilanz" erlebte Ende des Jahres 1953 ihre eleven. Auf­ lage, und das obwohl - oder vielleicht gerade weil - es sich bei ihr um das wohl umstrittenste betriebswirtschaftliche Buch überhaupt handelt. Der Umfang der Kritik an diesem Buch stellt wirklich, wie Schmalenbach einmal schreibt, einen Rekord dar.

Normensetzung für die Rechnungslegung: Bisherige Ausgestaltung und mögliche Fortentwicklung in Deutschland

Durch die Bemühungen um eine internationale Harmonisierung der Rechnungslegung wächst der Einfluß der US-amerikanischen Vorschriften und der Normen des foreign Accounting criteria Committee auf die Erstellung von Konzernabschlüssen deutscher Unternehmen. Karin Breidenbach untersucht, ob und inwiefern der deutsche Normensetzungsprozeß für die Rechnungslegung geändert werden sollte, um die Anwendung der genannten Normen zu ermöglichen und den Einfluß der betroffenen Gruppen zu verbessern.

Die „Fivelgoer“ Handschrift

Die einleitenden Kapitel dieser Arbeit sind hauptsächlich in den Jahren I966-68 geschrieben worden; die Entstehung des Textabdruckes und der Übersetzung jedoch liegt viel weiter zurück: sie wurden I958 begonnen und I962 zusammen mit einer kurzgefaßten Einleitung dem Germanistischen Institut der Universität U psala als Lizentiatsarbeit eingereicht.

Additional info for Die Blockfreien: Ursprünge · Entwicklung · Konzeptionen

Sample text

Diese Konflikte warfen für die Blockfreien eine Reihe schwerwiegender Probleme auf: sie beeinträchtigten deren Einheit, Solidarität und Handlungsfähigkeit, erhöhten das Risiko einer Einmischung raumfremder Block- und Supermächte und damit auch die Gefahr für den Weltfrieden, und sie stellten die Glaubwürdigkeit der Bewegung in frage , da diese ja auf die Prinzipien der Friedlichen Koexistenz und der Friedlichen Streitbeilegung in den internationalen Beziehungen festgelegt ist. Auf solchem Hintergrund begann seit 1978 (Außenministerkonferenz von Belgrad) innerhalb der Blockfreien eine Debatte über diese neuartige sicherheits- und friedenspolitische Herausforderung; seither packten verschiedene Konferenzen das Problem kriegerischer Konflikte zwischen Mitgliedern sowohl auf der normativen als auch auf der operativen Ebene an.

Hierdurch wurde nicht nur die nationale Unabhängkeit der betroffenen Länder gefährdet, sondern auch die von der Bewegung der Blockfreien insgesamt angestrebte unabhängige Rolle in der Weltpolitik erschwert. Ansätze zur Lösung dieser Problematik lägen vor allem in einem verstärkten Bemühen der Blockfreien um Eliminierung der Ursachen und friedliche Beilegung von Konflikten, die den Blockmächten immer wieder Gelegenheit zur Einmischung geben; sowie ferner in einer intensiveren wirtschaftlichen und sicherheitspolitischen Zusammenarbeit der Blockfreien untereinander, die allerdings in deutlicher Distanz zu den Machtblöcken betrieben werden müßte.

Gipfelkonferenz in Belgrad 1961, dann erst wieder auf der 6. Gipfelkonferenz in Havanna 1979; auf der Außenministerkonferenz in New Delhi 1981 und auf der 7. Gipfelkonferenz in New Delhi 1983). Trotz zahlreicher Regimewechsel und Umwälzungen der inneren Ordnung in etlichen blockfreien Ländern ist über die Jahre hinweg eine erstaunliche Konstanz der Mitgliedschaft in der Bewegung der Blockfreien festzustellen. Zu dem de facto-Ausschluß eines blockfreien Landes infolge seiner inneren Verhältnisse kam es bislang einzig im Falle Chiles, das nach dem gewaltsamen Sturz des Allende-Regimes durch die Militärs 1973 keine Einladung mehr zu den Konferenzen der Blockfreien erhielt.

Download PDF sample

Rated 4.60 of 5 – based on 20 votes