Download Controlling, Kostenrechnung und Kostenmanagement: Grundlagen by Thomas Joos-Sachse PDF

By Thomas Joos-Sachse

Die Kostenrechnung geh?rt, zusammen mit den anderen Teilgebieten des Finanz- und Rechnungswesens, zu den Kernkompetenzen der Betriebswirtschaftslehre. Gerade in Zeiten steigender Wettbewerbsintensit?t und fortschreitender Globalisierung ist die genaue Kenntnis der Kosten und Erl?se und deren Beeinflussung von entscheidender Bedeutung f?r die Zukunft von Unternehmen.
"Controlling, Kostenrechnung und Kostenmanagement" f?hrt komprimiert in die Grundlagen einer modernen Kostenrechnung ein. Thomas Joos-Sachse stellt intestine nachvollziehbar die Methoden und Systeme der traditionellen Kostenrechnung vor. Er geht detailliert auf die Kernelemente Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostentr?gerrechnung ein. Gleichzeitig vermittelt er ein profundes Wissen ?ber die neuen Ans?tze des Kostenmanagements.
Das neue Lehrbuch richtet sich an Studierende und Dozenten der Betriebswirtschaftslehre an Universit?ten, Fachhochschulen, Berufs- sowie Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien. Es eignet sich ebenso f?r F?hrungskr?fte und Mitarbeiter in Controlling und Kostenrechnung.

Professor Dr. Thomas Joos-Sachse lehrt Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Kostenrechnung und Controlling, an der Fachhochschule Pforzheim.

Show description

Read or Download Controlling, Kostenrechnung und Kostenmanagement: Grundlagen — Instrumente — Neue Ansätze PDF

Similar german_6 books

Steuerlehre 2 Rechtslage 2003/2004: Einkommensteuer Eigenheimzulage Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Bewertungsgesetz und Erbschaftsteuer

Neu! F? r die 24. , ? berarbeitete Auflage wurde nun auch das Erbschaftsteuerrecht mit einem eigenen Kapitel in den Themenkanon aufgenommen. Damit Sie parallel mit zwei Rechtslagen arbeiten okay? nnen, sind nun zus? tzlich wichtige F? lle und L? sungen zur Rechtslage 2004 kostenlos im web unter www.

M&A-Myopia und Integrationsmanagement: Mentale Barrieren bei der Umsetzung eines effektiven und effizienten Integrationsmanagements bei Mergers & Acquisitions

Die Erfolgsbilanz von Mergers & Acquisitions (M&A) ist nicht sehr ermutigend. Empirische Studien belegen, dass 40-60 % aller Unternehmenszusammenschlüsse scheitern. Eine der Hauptursachen hierfür sind Integrationsprobleme. Trotz ihrer erfolgskritischen Bedeutung werden diese in der Praxis typischerweise unterschätzt und zudem erst relativ spät im M&A-Prozess thematisiert.

Stellenanzeigen erfolgreich texten: Einstimmen – Überzeugen – Gewinnen

Bewerber um einen Arbeitsplatz möchten persönlich angesprochen und umworben werden – beides können die meisten Stellenanzeigen nicht leisten. Das Buch will Personalern und allen, die im Rekrutierungsprozess tätig sind, zeigen, wie wichtig es ist, alle Äußerungen des Arbeitgebers konsequent mit den Augen des Bewerbers zu sehen.

Makroökonomie I: Einführung in die Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung

In diesem Lehrbuch werden in didaktischen Lehr- und Lerneinheiten zentrale Zusammenhänge einer modernen Volkswirtschaft entwickelt: Inlandsprodukt, Sozialprodukt, Volkseinkommen; Entstehung, Verwendung und Verteilung des Sozialproduktes, Zahlungsbilanz, Vermögensrechnung, Gesamtwirtschaftliche Indikatoren, Input-Output-Rechnung, Ökobilanz und die historischen Entwicklungsschritte, die zur modernen Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung geführt haben.

Additional info for Controlling, Kostenrechnung und Kostenmanagement: Grundlagen — Instrumente — Neue Ansätze

Example text

Dies sind im einzelnen: • • • • • Bestimmung von Wertansatzen fiir die Bilanzierung, Kurzfristige, sachzielorientierte Ergebnisennittlung und -analyse, Beurteilung der Angemessenheit der Kostenhohe (Wirtschaftlichkeitsanalyse), Unterstiitzung der Preispolitik, Bereitstellung relevanter Kosten und Erlose fUr untemehmerische Entscheidungen. 1 Bestimmung von Wertansatzen fiir die Bilanzierung Die Bestimmung von Wertansatzen fUr die Bilanzierung ist eine der wenigen ,,Pflichtaufgaben" der Kostemechnung.

Ein Ansatz in der Finanzbuchhaltung ist nicht moglich, da das Randelsrecht die Aktivierung selbsterstellter imrnaterieller Verrnogensgegenstande verbietet. Daher entsteht kein Ertrag. In der Praxis werden nur in Ausnahmefallen Zusatzerlose angesetzt. Zusatz- und Anderserlose konnen unter der Rubrik "kalkulatorische Erlose" zusamrnengefasst werden. 1m Unterschied zu ihrem Konterpart auf der Kostenseite werden Zusatzund Anderserlose in Literatur und Praxis regelrecht vemachlassigt. Darin spiegelt sich nicht zuletzt der Grundsatz der kaufmannischen Vorsicht wider: Kaufleute rechnen sich namlich lieber zu "arm" als zu ,,reich".

Altemativ hatte er sein Geld risikolos in Bundesanleihen anlegen konnen, woftir er Zinsertrage erzielt hatte. Anders formuliert: es entstehen ihm Opportunitiitskosten. Er verrechnet daher als Vergtitung ftir das von ihm im Untemehmen investierte Kapital kalkulatorische Zinsen. Zusammenfassend kann damit festgehalten werden: Der fUr die Realisierung des Sachziels erfolgende Verbrauch von Gtitem und Dienstleistungen stellt Kosten dar. Rechnerisch lassen sieh Kosten als Produkt aus einer Mengen- und einer Preiskomponente errnitteln.

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 45 votes