Download Beurteilung von Dienstleistungsqualität: Dynamische by Sabine Haller PDF

By Sabine Haller

In emer Zeit, in der der "Weg in die Dienstleistungsgesellschaft" mit Nachdruck weiter beschritten wird und in der "Total caliber administration" allerorts gefordert wird, muß die Frage nach begründeten Qualitätsurteilen gerade auch fur Dienstleistungen einen zentralen Stellenwert einnehmen. Betriebliche Praxis wie auch wissenschaftliche Forschung haben sich in den vergangenen Jahren in steigendem Maße den Fragestellungen angenommen: Wie entstehen subjektive Qualitätsurteile? In welchem Verhältnis stehen sie zu einer scheinbar "objektiven", technisch geprägten Qualitätsaussage0 Wie verhalten sich Qualitätsbeurteilung und Einstellungen zueinander? Wie ist ein Qualitätsmteil mit Kundenzufriedenheit verbunden? Standen in jüngster Zeit die Probleme der Qualitätsmessung im Vordergrund, so wurde verhältnismäßig selten die Frage gestellt: Wie entwickeln sich Qualitätsurteile im Zeitablauf? In einer dynamischen Wettbewerbswirtschaft ist aber gerade die Beantwortung dieser Fragestellung von weiterfuhrendem Wert. Aus der Kenntnis der Beurteilungsschwerpunkte und ihrer Entwicklung in der Zeit lassen sich nämlich Schlüsse fur die Weiterentwicklung von Positionierungen am Markt und von Wettbewerbsvorteilen ziehen. Der vorliegende Band, entstanden aus einer Forschungsarbeit an der Freien Universität Berlin, nimmt sich exemplarisch des Dienstleistungstyps "langfristige Weiterbildungsmaßnahme" an. Auf der foundation einer sorgfaltigen theoretischen Fundierung wird - nicht zuletzt mit Hilfe einer empirischen examine - der Frage nachgegangen, wie sich die Qualitätsurteile der Nachfrager im Zeitablauf verändern und welche Qualitätsdimensionen in diesem Prozeß eine zentrale Bedeutung besitzen. Dabei bringt die Autorin originelle weiterfuhrende Vorschläge zur Qualitätsmessung in dynamischer Sicht und zu möglichen praktischen Konsequenzen fur Dienstleistungsanbieter in die aktuelle Diskussion ein.

Show description

Read Online or Download Beurteilung von Dienstleistungsqualität: Dynamische Betrachtung des Qualitätsurteils im Weiterbildungsbereich PDF

Best german_9 books

Schmalenbachs Dynamische Bilanz: Darstellung, Kritik und Antikritik

Schmalenbachs "Dynamische Bilanz" erlebte Ende des Jahres 1953 ihre eleven. Auf­ lage, und das obwohl - oder vielleicht gerade weil - es sich bei ihr um das wohl umstrittenste betriebswirtschaftliche Buch überhaupt handelt. Der Umfang der Kritik an diesem Buch stellt wirklich, wie Schmalenbach einmal schreibt, einen Rekord dar.

Normensetzung für die Rechnungslegung: Bisherige Ausgestaltung und mögliche Fortentwicklung in Deutschland

Durch die Bemühungen um eine internationale Harmonisierung der Rechnungslegung wächst der Einfluß der US-amerikanischen Vorschriften und der Normen des foreign Accounting criteria Committee auf die Erstellung von Konzernabschlüssen deutscher Unternehmen. Karin Breidenbach untersucht, ob und inwiefern der deutsche Normensetzungsprozeß für die Rechnungslegung geändert werden sollte, um die Anwendung der genannten Normen zu ermöglichen und den Einfluß der betroffenen Gruppen zu verbessern.

Die „Fivelgoer“ Handschrift

Die einleitenden Kapitel dieser Arbeit sind hauptsächlich in den Jahren I966-68 geschrieben worden; die Entstehung des Textabdruckes und der Übersetzung jedoch liegt viel weiter zurück: sie wurden I958 begonnen und I962 zusammen mit einer kurzgefaßten Einleitung dem Germanistischen Institut der Universität U psala als Lizentiatsarbeit eingereicht.

Extra resources for Beurteilung von Dienstleistungsqualität: Dynamische Betrachtung des Qualitätsurteils im Weiterbildungsbereich

Example text

Bei den Attributen Sauberkeit, Frenndlichkeit, keine/kurze Wartezeiten, Zuverläs-sigkeit) besteht 51 Allerdings wird diesen Eigenschaften interindividuell nnterschiedlich hohe Bedeutnng beigemessen. 46 Vgl. PetricklReihlen 1980, S 31 47 Merkmal: "Jede meßbare, zählbare, mindestens aber (subjektiv) beurteilbare Größe des Erzeugnisses" (Masing 1973, S. 9f) 48 Vgl. DIN ISO 8402 (1992) 49 Vgl. DIN ISO 8402 (1992) 50 Vgl. PetrickIReihlen 1980, S. 31 51 Vgl. Kap. 4 19 3. 1 Einordnung des Qualitätsurteils als theoretisches Konstrukt in den Bezugsrahmen der Einstellungen Qualitätsurteile sowie die Evaluierung der Qualität sind dem Bereich der Einstellungen zuzuordnen.

168 22 23 24 25 Hüttenrauch 1973, S. 436 Vgl. Behrens/Schneider/Weinberg 1978, S. 135f Vgi. auch Behrens 1988, S. 102ff. Vgi. BeckwithILehmann 1973; Trommsdorff 1975. ; Freter 1979. S 168 25 Diesem Ansatz zufolge wird fur jede Eigenschaft die Distanz zwischen Ideal- und Realmodell errechnet. Diese wird dann mit der Attributsbedeutung multipliziert. Die erhaltenen Werte werden über alle Eigenschaften hinweg summiert. Es ist offensichtlich, daß eine Leistung um so positiver eingeschätzt wird, je geringer der Gesamtwert ist.

Vgl. Vgl. Vgl. Trommsdorff 1975, S. 72ff. Klatt 1964; derselbe 1965 Kawlath I 969 Parasuraman/Zeithaml/Berry 1985; dieselben 1988 Klatt 1964, derselbe 1965 Klatt 1965, S 17; derselbe 1961, S 26f Kawlath 1969, S 29 Klatt 1965, S. 79 ebenda, S 16; derselbe 1964, S. 492f. Behrens/Schneider/Weinberg 1978, S 133 26 Die Vorgehensweise bei dem Ansatz von Kawlath 36 dagegen ist komplexer einzuschätzen. Hier wird unterstellt, daß im Zuge des Konkretisierungsprozesses beim potentiellen Nachfrager allmählich Klarheit darüber entsteht, welche Teilbedürfuisse mindestens befriedigt sein müssen, damit das Gut eine Mindestqualität au1Weist.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 5 votes