Download Betriebliches Informationsmanagement: Flexibilisierung der by Wolfgang Pfau PDF

By Wolfgang Pfau

Die dauerhafte Existenz und der Erfolg einer Unternehmung hängen in zunehmendem Maße von der Fähigkeit ab, sich Veränderungen des Umfeldes anpassen zu können. Die Bedeutung der info, und damit des Informationsmanagements, nimmt im Wettbewerb zwischen Unternehmen einen immer größeren Stellenwert ein. Zentrales Gestaltungsobjekt ist dabei die betriebliche Informationsinfrastruktur, an die steigende Anforderungen hinsichtlich ihrer Flexibilität gestellt werden. Wolfgang Pfau analysiert die Flexibilitätsstruktur der Informationsinfrastruktur. Er zeigt auf, wie durch die Entwicklung einer entsprechenden Strategie, mit der zielorientiert bedarfsgerechte Flexibilitätspotentiale aufgebaut werden können, eine wirtschaftlichere Anpassung der Informationsinfrastruktur erreicht werden kann.

Show description

Read or Download Betriebliches Informationsmanagement: Flexibilisierung der Informationsinfrastruktur PDF

Best german_9 books

Schmalenbachs Dynamische Bilanz: Darstellung, Kritik und Antikritik

Schmalenbachs "Dynamische Bilanz" erlebte Ende des Jahres 1953 ihre eleven. Auf­ lage, und das obwohl - oder vielleicht gerade weil - es sich bei ihr um das wohl umstrittenste betriebswirtschaftliche Buch überhaupt handelt. Der Umfang der Kritik an diesem Buch stellt wirklich, wie Schmalenbach einmal schreibt, einen Rekord dar.

Normensetzung für die Rechnungslegung: Bisherige Ausgestaltung und mögliche Fortentwicklung in Deutschland

Durch die Bemühungen um eine internationale Harmonisierung der Rechnungslegung wächst der Einfluß der US-amerikanischen Vorschriften und der Normen des overseas Accounting criteria Committee auf die Erstellung von Konzernabschlüssen deutscher Unternehmen. Karin Breidenbach untersucht, ob und inwiefern der deutsche Normensetzungsprozeß für die Rechnungslegung geändert werden sollte, um die Anwendung der genannten Normen zu ermöglichen und den Einfluß der betroffenen Gruppen zu verbessern.

Die „Fivelgoer“ Handschrift

Die einleitenden Kapitel dieser Arbeit sind hauptsächlich in den Jahren I966-68 geschrieben worden; die Entstehung des Textabdruckes und der Übersetzung jedoch liegt viel weiter zurück: sie wurden I958 begonnen und I962 zusammen mit einer kurzgefaßten Einleitung dem Germanistischen Institut der Universität U psala als Lizentiatsarbeit eingereicht.

Extra info for Betriebliches Informationsmanagement: Flexibilisierung der Informationsinfrastruktur

Example text

ZahnlRüttler bezeichnen den aktuellen Entwickllingsstand des Infonnationsmanagements als "multi-paradigmatisches Stadium,m, bei dem zwar verschiedene Ansätze und Konzepte vorliegen, sich aber noch kein bestimmter Forschungsansatz durchgesetzt hat. In der Literatur und in der Praxis werden die Begriffe "Infonnationsmanagement'078, "Infonnatik-Management,,'9, "Infonnationsverarbeitungs-Management"SO, "Infonnationssystem-Management"81 und "Infonnation Resources Management"82 (IRM), teils synonym, teils mit unterschiedlichem Bedeutungsinhalt verwendet.

1990), S. 6. /Finke, W. F. (l988a), S. 314. 94 Schwarze, J. (1990), S. 106. 95 HObner, H. (1984), S. 11. /Wenzel, C. (1985), S. 284. 97 Lehmann-Kahler Wlterscheidet als weitere Phasen noch die Informationsbeschaffimg Wld die Informationsverarbeitung, Lehmann-Kahler, M. (1990), S. 4. Informationsmanagement 21 ven Bereich98 , es sind vielmehr die Managementaufgaben99, die im Zusammenhang mit der Informationsversorgungsaufgabe zu erfiillen sind. Oft werden diese Aufgaben auch als Führungs100 oder Leitungsaufgaben lOl bezeichnet.

Szyperski, N. (\ 980a), Sp. 920-933; andere Autoren sprechen in diesem Zusammenhang von rechnergestutzten Infonnationssystemen, vgl. Hansen, H. R. (\ 992), S. 69; Papke, T. (\ 985), S. 13 ff. Hansen, H. R. (1992), S. 69. lFranek, E. (1993), S. 433. Infonnationsmanagement 19 erkanntes Konzept vor. Es existieren mehrere Ansätze, die sich hinsichtlich ihrer Zielsetzung, der zugrundegelegten Fragestellung und in der Wahl des Bezugsrahmens teilweise erheblich voneinander unterscheiden. ZahnlRüttler bezeichnen den aktuellen Entwickllingsstand des Infonnationsmanagements als "multi-paradigmatisches Stadium,m, bei dem zwar verschiedene Ansätze und Konzepte vorliegen, sich aber noch kein bestimmter Forschungsansatz durchgesetzt hat.

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 27 votes