Download Beteiligungscontrolling in der Management-Holding: Ein by Stefan Borchers PDF

By Stefan Borchers

Holdingstrukturen finden insbesondere in größeren Unternehmen zunehmende Verbreitung. Gleichzeitig nimmt die Anzahl der von Konzernobergesellschaften gehaltenen Beteiligungen gerade vor dem Hintergrund der anhaltenden Akquisitions- und Fusionswelle ständig zu. Diese Entwicklungen machen eine beteiligungsspezifische Neuausrichtung des Controlling sowie die Auswahl und Adaption geeigneter Instrumente notwendig. Am Beispiel der Management-Holding entwickelt Stefan Borchers ein Konzept des Beteiligungscontrolling für dezentrale Unternehmensstrukturen. Er analysiert Ziele, Funktionen, Instrumente und Träger unter Berücksichtigung der betriebswirtschaftlichen und juristischen Spezifika rechtlich selbstständiger Unternehmenseinrichtungen. Auf der foundation eigener und fremder empirischer Untersuchungen leitet der Autor konkrete Gestaltungsempfehlungen ab.

Show description

Read Online or Download Beteiligungscontrolling in der Management-Holding: Ein integratives Konzept PDF

Similar german_13 books

Additional info for Beteiligungscontrolling in der Management-Holding: Ein integratives Konzept

Sample text

Chandler. A. : Headquarters (1996), S. 363ff. 162 Vgl. : Dezentralisation ( 1995), S. : Holding-Modelle (1995), S. : Konzern-Organisationsfonnen (1996), S. 160; Collis, D. /Montgomery, C. : Konzerne (1998), S. 27. Diese Sichtweise entspricht dem situativen Forschungsansatz. Vgl. : Organisation (1997), S. Off. 163 So z. B. : Strategische Holding (1993), S. : ManagementHolding (1993), Anhang I. Ebenfalls zahlreich sind Aufzahlungen der Vorteile von Holdingkonstruktionen ohne zwischen den einzelnen Typen zu differenzieren.

Konzern-Organisationsfonnen (1996), S. 160; Collis, D. /Montgomery, C. : Konzerne (1998), S. 27. Diese Sichtweise entspricht dem situativen Forschungsansatz. Vgl. : Organisation (1997), S. Off. 163 So z. B. : Strategische Holding (1993), S. : ManagementHolding (1993), Anhang I. Ebenfalls zahlreich sind Aufzahlungen der Vorteile von Holdingkonstruktionen ohne zwischen den einzelnen Typen zu differenzieren. Vgl. : Management (1995), S. : Holding (1998), S. 5. 164 Zu GrUnden fur Aufteilung eines Unternehmens in rechtlich selbstandige Teileinheiten vgl.

115 Sie halt ihre Beteiligungen wie eine reine Vermogensverwaltung, fiihrt aber zuslitzlich die Finanzierungsaufgaben des Konzerns zentral durch. Da eine dartiber hinausgehende EinfluBnahrne auf die Tochtergesellschaften weitgehend unterbleibt, erfolgt eine Steuerung der Beteiligung rnaBgeblich iiber finanzielle ZielgroBen. Wegen seines geringen Integrationsgrads bietet sich dieser Typus der Holding vor allem fur diversifizierte GroBkonzerne mit heterogenen Geschliftsbereichen an, da auf weiterreichende Synergien zugunsten der Dezentralitlit bewuBt verzichtet wird.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 35 votes