Download Autobiographische Schriften: Leben im Widerspruch — Versuch by René König (auth.), Mario König, Oliver König (eds.) PDF

By René König (auth.), Mario König, Oliver König (eds.)

Geboren im Kaiserreich, aufgewachsenen in der Weimarer Republik, geprägt vom Widerstand gegen den Nationalsozialismus und den Jahren der Emigration in der Schweiz, kehrte René König 1953 nach Deutschland zurück und wurde zu einem der Wiederbegründer der deutschen Soziologie. Die 1980 zuerst veröffentlichte Autobiographie "Leben im Widerspruch" beschreibt die einzelnen Etappen dieses Lebensweges, die Schulzeit in Danzig mit seinem polnischen Hinterland, die Studienjahre in Wien, Berlin und Paris und die vielfältige Tätigkeit als akademischer Lehrer in Europa, Amerika und Asien, die Reisen des jungen Studenten in die Länder des Nahen Ostens, die Begegnung mit der Kultur Siziliens, Erfahrungen als Betreuer eines bundesdeutschen Entwicklungshilfeprojektes in Afghanistan und die Auseinandersetzung mit den indianischen Kulturen im Südwesten der USA.
Der zweite, bisher unveröffentlichte textual content entstammt einer im Nachlass befindlichen unvollendeten Autobiographie, die mehr persönlich gehalten werden sollte und den Charakter von "Erinnerungen" hat. An ihr hat René König bis ungefähr 1990 gearbeitet. Der Titel "Nebenbei geschehen" stammt von ihm. Behandelt werden in diesen Kapiteln die Lebensabschnitte in Danzig, Berlin und in Zürich.

Show description

Read or Download Autobiographische Schriften: Leben im Widerspruch — Versuch einer intellektuellen Autobiographie. Nebenbei geschehen — Erinnerungen. Texte aus dem Nachlaß PDF

Similar german_9 books

Schmalenbachs Dynamische Bilanz: Darstellung, Kritik und Antikritik

Schmalenbachs "Dynamische Bilanz" erlebte Ende des Jahres 1953 ihre eleven. Auf­ lage, und das obwohl - oder vielleicht gerade weil - es sich bei ihr um das wohl umstrittenste betriebswirtschaftliche Buch überhaupt handelt. Der Umfang der Kritik an diesem Buch stellt wirklich, wie Schmalenbach einmal schreibt, einen Rekord dar.

Normensetzung für die Rechnungslegung: Bisherige Ausgestaltung und mögliche Fortentwicklung in Deutschland

Durch die Bemühungen um eine internationale Harmonisierung der Rechnungslegung wächst der Einfluß der US-amerikanischen Vorschriften und der Normen des overseas Accounting criteria Committee auf die Erstellung von Konzernabschlüssen deutscher Unternehmen. Karin Breidenbach untersucht, ob und inwiefern der deutsche Normensetzungsprozeß für die Rechnungslegung geändert werden sollte, um die Anwendung der genannten Normen zu ermöglichen und den Einfluß der betroffenen Gruppen zu verbessern.

Die „Fivelgoer“ Handschrift

Die einleitenden Kapitel dieser Arbeit sind hauptsächlich in den Jahren I966-68 geschrieben worden; die Entstehung des Textabdruckes und der Übersetzung jedoch liegt viel weiter zurück: sie wurden I958 begonnen und I962 zusammen mit einer kurzgefaßten Einleitung dem Germanistischen Institut der Universität U psala als Lizentiatsarbeit eingereicht.

Additional resources for Autobiographische Schriften: Leben im Widerspruch — Versuch einer intellektuellen Autobiographie. Nebenbei geschehen — Erinnerungen. Texte aus dem Nachlaß

Example text

Aus Interesse an diesen Fragen versuchte ich auch, mir im Institut für orientalische Sprachen elementare Kenntnisse des Arabischen, des Persischen, des Chinesischen und sogar des Aztekischen zu verschaffen, um wenigstens die Strukturen dieser Sprachen und gewisse qualitative Grundelemente kennenzulernen. Damit war ich bereits unversehens in die Soziologie hineingeglitten, obwohl ich eigentlich Philosophie und Psychologie studieren wollte. Eine Zeitlang paukte ich sogar einen arabischen Studenten aus Bagdad für das Nebenfachexamen im Persischen ein.

Diese Differenzen haben zweifellos zeitweise eine Art schizophrener Spannung in der türkischen Sprache erzeugt. Heute ist das wohl überwunden. Aber das Türkische von heute 44 Leben im Widerspruch. Versuch einer intellektuellen Autobiographie ist auch nicht mehr das Türkische von damals. Ein wesentlicher Teil der Sprachkrise des Türkischen in den letzten fünfzig Jahren lag zweifellos darin, daß sich die Sprache den neuen geistigen Anforderungen, Bildfolgen und logischen Elementarvorstellungen anpassen mußte.

Ich las das Werk von Thomas und Znaniecki erst 1930 in einem Seminar bei Alfred Vierkandt in Berlin, bei dem ich mich auf die Habilitation vorbereitete. Florian Znaniecki traf ich erst 1957 kurz vor seinem Tode in East Lansing (Michigan), wo ihn die State University of Michigan aufgenommen hatte, nachdem der Kriegsbeginn und der Überfall auf Polen im Herbst 1939 ihn an der Rückkehr in seine Heimat gehindert hatten. Aber schon als Leser von Reymont war ich auf die Probleme gestoßen, die Znaniecki später einen Ehrenplatz in der Weltsoziologie sichern sollten: die Entwicklung der ländlichen Familie und der bäuerlichen Gemeinde in Polen, die harten Notwendigkeiten, die zur Emigration nach Übersee zwangen, die Neubegründung der Gemeinde im neuen Land, das Wirken der Beziehungen zwischen der alten Heimat und dem Lebenskreis in Amerika, wohin die jungen Leute sich Frauen aus ihren Geburtsorten nachkommen ließen.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 40 votes